Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Alphabet
  Aquarium
  Die andere Seite
  Gelerntes
  Rosa Tüte
  Rechtliches
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Agnes
   Anke
   Aquarium
   Bergfee
   Bettina
   Blechi
   Brigitte
   Cor
   Camille
   Dagmar
   Ela
   Eva
   Evas Garten
   Friedfisch
   Gabi/Picassa
   Glasfischerl
   Gudrun (Seepferdchen)
   Happy
   Hexenzauber
   Ingelore
   Jörgs Bilderbuch
   Jörg neu
   Jrene
   Karl
   Wortbilder/Karl
   k-ho
   Kugelfischerl
   Laura
   Lemmie
   Lucki
   Margrit
   Marias Bilder
   Maria-Lise
   Ocean
   Orange/Isabella
   Petra
   Richie
   Sandra
   Sandra/Rosenblatt
   Schatzi
   shayanna
   Sunny
   Tom
   Uli
   Wirrwahr



http://myblog.de/neon

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich hab es in verschiedenen Blogs gesehen dieses "persönliche Alphabet" und hab Lust es auch zu machen

A: in der letzten Zeit habe ich viel "aber" gesagt

B: Bocholt, hier bin ich geboren und "hängengeblieben"

C: Christstollen mag ich gern und in der Adventszeit gibt es ihn auch oft hier

D: Düfte ... mag ich sehr

E: meine zwei Reisen nach England vor gefühlten hundert Jahren mit meiner Freundin waren schon schön und wir noch so jung

F: ich fahr gern Fahrrad

G: der G-Punkt der Frau sitzt oft in ihrem Kopf habe ich mal gelesen und denke es stimmt

H: ich habe kein Handy

I: Ideen hätte ich gern oft mehr, vor allem dann auch den Mut sie umzusetzen

J: Ja-Gesagt habe ich vor vielen Jahren

K: ich mag sehr die Farbe von Kornblumen

L: mein Mädchenname beginnt mit L

M: Maik ... mein Sohn, der Name stand schon lange vor seiner Geburt fest, weil wir schon früh wussten, es wird ein Junge

N: ich sollte öfter "nein" sagen

O: Orange ist eine sehr erfrischende Farbe

P: Promenade ist ein schönes Wort, lädt zum Spazierengehen ein

Q: oft wünsche ich mir ein Quentchen (lt. Duden ist Quent ein altes dt. Gewicht) mehr Selbstbewusstsein

R: ich wünsche mir mehr innerliche Ruhe

S: Salat, den liebe ich

T: Tagträume habe ich oft, nachts träume ich selten, jedenfalls weiß ich es selten in der Früh

U: ich trage keine Armbanduhr, was manchmal ganz fein blöde ist

V: ich beneide manchmal die Vögel, die ganz schnell, ganz weit fliegen können

W: in die Wolken schau ich sehr gern

X: Xanten, eine wunderschöne Stadt nicht weit von hier (hier gebe ich zu in den Duden geschaut zu haben, weil mir nichts eingefallen ist

Y: Ylan-Ylang-Öl riecht sehr gut.

Z: als Kind hatte ich einen Zauberkasten, den ich ganz super toll fand.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung